Was sind die Römischen Verträge?

Als Römische Verträge bezeichnet man die 1957 in Rom geschlossenen Verträge zwischen der Bundesrepublik, Italien, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg und Frankreich. Dazu gehören folgende Verträge:

  • EWG-Vertrag
  • Abkommen über gemeinsame Organe für die Europäischen Gemeinschaften
  • EURATOM-Vertrag